Unsere Schülerfirmen

JUNIOR ist ein Programm für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 aller allgemein- und berufsbildenden Schulen. Träger ist die JUNIOR gGmbH des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Mit Materialien und Beratung werden Schulen und Lehrer dabei unterstützt, sehr einfach eine Schülerfirma zu gründen. Damit werden die Berufswahlorientierungsprozesse der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler weiter gefördert.

 

Mit JUNIOR expert gründen Schüler für die befristete Laufzeit von einem Schuljahr ein Unternehmen. Im Team erlernen und erproben die Schüler Grundprinzipien unternehmerischen Handelns. Die Umsetzung der eigenen Geschäftsidee lässt die Teilnehmer praktisch erfahren, wie sich das eigene Handeln wirtschaftlich, sozial und ökologisch auswirkt. Der hohe Realitätsbezug motiviert die Teilnehmer, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

Von Marktforschung bis hin zu Produktentwicklung, Kundenakquise und Marketing: Die Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee erfordert ein hohes Maß an analytischen Fähigkeiten, Organisation und Disziplin, darüber hinaus Kreativität und Phantasie. So werden Persönlichkeiten frühzeitig gefördert und gefordert sowie zahlreiche Schlüsselqualifikationen erworben, wie Methoden-, Sozial- und Handlungskompetenz. Mit JUNIOR expert nehmen die Schüler eine völlig neue Perspektive ein: Sie werden zu selbstständigen  Akteuren des Wirtschaftskreislaufs. Ob das Thema „Löhne“, „Steuern“ oder „Verantwortung gegenüber den eigenen Mitarbeitern“ heißt: Sie erweitern ihren Horizont und lassen sich auf den faszinierenden Blickwinkel des Unternehmers ein. Diese Erfahrungen sind für die Teilnehmer ein entscheidender Vorteil im späteren Berufsleben.

http://www.junior-programme.de/de/programme/junior-expert/                

 

„Schülerfirma? Das klingt doch nicht schlecht“ ,mit diesem Gedanken fanden wir uns am Anfang dieses Schuljahres zusammen, obwohl wir eigentlich keine Ahnung hatten, was da auf uns zukommt.

Als erstes mussten wir uns natürlich eine Geschäftsidee einfallen lassen bei der jeder seine Interessen einbringen kann, die uns auch Spaß macht und mit der wir auch auf dem Markt bestehen können. Am Ende haben wir uns durch die Nachfrage besonders an unserer Schule dafür entschieden Textilien zu bedrucken und dafür unsere eigenen Motive zu  gestalten.

So hatten wir ja schon einmal unsere Geschäftsidee, aber die Umsetzung war weitaus schwieriger.  Um Kunden zu bekommen braucht man Werbung, um überhaupt den Überblick zu haben eine gute Buchführung und Verwaltung und natürlich lief nicht immer alles rund, es gab auch Probleme und Rückschläge, aber wir sind zu einem gutem Team zusammengeschmolzen und handeln nach unserem Leitsatz ‚Geht nicht gibt’s nicht!‘, so werden alle Kundenwünsche erfüllt, egal wie kompliziert oder umständlich es ist und wir versuchen auch auf Unvorhergesehenes so gut wie möglich zu reagieren.
Insgesamt muss man sagen, dass wir durch unsere Schülerfirma schon einen sehr interessanten Einblick in die Wirtschaft und in die Tatsache wie schwierig es ist sich als ein Unternehmen unter vielen durchzusetzen, bekommen haben. 

(Auszug aus einem Bericht der Schülerfirma 2011)

Let's keep gorgeous 2014/2015

Mitglieder der Firma Präsentation der Pullover

Geniale Idee kommt überall an

Die Schülerfirma ist mit dem Bedrucken von Pullovern sehr erfolgreich. (Foto: Ilka Ruck) Wer zum Tag der offenen Tür am Landkreis-Gymnasiums (LKG) St. Annen Annaberg-Buchholz dabei war, der kam nicht an einer Gruppe junger Leute vorbei, die mit Stolz ungewöhnliche Pullover trugen und diese auch überall im Schulgebäude anpriesen. Die zehn Schüler der Klassenstufe 10 des LKG gründeten im Herbst vergangenen Jahres ihre eigene Firma. Ihr Name "LKG - Let´s keep gorgeous", zu Deutsch, lasst uns großartig bleiben. Auch Lisa Freitag gehört zu den kreativen Gymnasiasten und verrät: "Auf dem Plan haben wir das Bedrucken von Pullovern und Shirts mit einem neuen, moderneren LKG Logo im Collegestyle. Vertrieben werden die Produkte zum Großteil auf verschiedenen Schulveranstaltungen, zum Beispiel zum Tag der offenen Tür, oder auf Anfrage." Möglich wurde die Gründung durch das "JUNIOR-Projekt". Es ist ein Programm des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH. Dieses ermöglicht Schülern ab der 9. Klasse eine Geschäftsidee zu entwickeln und diese mit einer Firmengründung zu verwirklichen. "Wir möchten lernen, wie Wirtschaft funktioniert und fanden das Projekt interessant. Weil wir etwas Neues machen wollten, kamen wir auf die Idee, die Pullis mit einem individuellen Logo unserer Schule zu bedrucken", sagt Lisa. Der Erfolg gibt den jungen Firmengründern recht, denn der Verkauf läuft super. Zum Tag der offene Tür war das Sortiment schon wieder ausverkauft. Stolz ist die Schülerfirma auch darauf, dass bei einem Schulausflug alle ihre Pullis trugen und damit ein Gemeinschaftsgefühl erzeugten und auch nach Außen vermittelten.
erschienen am 31.01.2015 (ru)
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz

 

 

 

 

Übersicht unserer bisherigen Schülerfirmen

Name der Schülerfirma Zeitraum Geschäfts-führer Produkt Bild/
Publikation

1.westick
2. mestuff-Dein Textildruck
3. silverwolf

2017/
2018
 Sebastian Meyer
 Paul Glienke
 Lydia Bräunig

 Aufkleber & Sticker

 Bedrucken von Textilien

 Schmuckproduktion

 

1. Back2Bag 

2. Lifecycled 

2016/
2017 
Anna Koutsidis
Holger Schulz

 Bedrucken von Stoffbeuteln u.ä.

 Herstellung von Gebrauchsgegenständen aus Recyclingmaterial

Bild1

Bild 2

LKG Let´s keep gorgeous 2014/
2015
Jonas
Roscher
 Bedrucken von Pullovern und Shirts mit einem neuen modischen LKG Logo im Collegestil

Bild 1
Bild 2
Publikation 1
Publikation 2

EME - Eventmanagement Erzgebirge

2013/
2014

Mercedes
Dolny

 Planung und Durchführung von  
 Veranstaltungen mit Schülern
 
twice.berg 2012/
2013
Laura
Domaratius
 Textilgestaltung nach Kundenwunsch

Bild
Publikation

Klimbim Factory 2011/
2012
Alicia
Nestler

 Schmuck

Publikation
BARFUSScompany 2010/
2011
Lisa
Saurer
 Bedrucken von T-Shirts
 Gestaltung von Taschen
 Herstellung modischer Accessoires

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4

wwAD

2009/
2010
Larissa
Lischetzki
 Bedrucken von T-Shirts
 Gestaltung von Taschen
 Herstellung modischer Accessoires

Bild 1
Bild 2
Bild 3

NANAP

2008/
2009

Nico
Mauersberger
 Bedrucken von T-Shirts
 Gestalten von Taschen
 Herstellung modischer Accessoires

Bild 1
Bild 2

Schu(h)labdruck 2007/
2008
Andres
Hofmann
 Schülerzeitung
 Werbung
Publikation
amod


2006/
2007

Marc
Dietrich
 Bedrucken von T-Shirts
 Gestaltung von Taschen
 Herstellung modischer Accessoires

Bild 1
Bild 2